Desk Sharing – Definition, wichtige Vorteile und praktische Einblicke

Desk Sharing – Definition, wichtige Vorteile und praktische Einblicke

Desk Sharing – Definition, wichtige Vorteile und praktische Einblicke

10. Juni 2023

10. Juni 2023

10. Juni 2023

Desk Sharing – Definition, wichtige Vorteile und praktische Einblicke

Willkommen zu unserem praktischen Leitfaden zum innovativem Konzept des Desk-Sharing! Im heutigen schnelllebigen und dynamischen Arbeitsumfeld suchen Unternehmen ständig nach neuen Möglichkeiten, ihren Arbeitsplatz zu optimieren und die Produktivität zu steigern. Desk-Sharing hat sich zu einer Lösung entwickelt, die Zusammenarbeit, Flexibilität und Kosteneffizienz fördert. In diesem Leitfaden befassen wir uns mit den Besonderheiten des Desk-Sharings und beleuchten seine zahlreichen Vorteile für moderne Unternehmen.

Definition: Was ist Desk-Sharing? Desk-Sharing, auch Hot Desking genannt, ist eine Praxis, bei der Mitarbeitern keine zugewiesenen Schreibtische zugewiesen werden und stattdessen verfügbare Arbeitsplätze nach dem Prinzip „Wer zuerst kommt (oder bucht), mahlt zuerst“ nutzen. Dabei geht es darum, einen gemeinsamen Arbeitsbereich zu schaffen, in dem Mitarbeiter je nach Bedarf und Tätigkeit jeden Tag ihren bevorzugten Schreibtisch oder Arbeitsplatz wählen können.

Verbesserte Zusammenarbeit und Kommunikation: Einer der Hauptvorteile von Desk-Sharing ist die Möglichkeit, die Zusammenarbeit und Kommunikation zwischen Mitarbeitern zu fördern. Durch die Beseitigung der physischen Barrieren, die mit zugewiesenen Sitzplätzen verbunden sind, fördert Desk-Sharing spontane Interaktionen, Ideenaustausch und Networking-Möglichkeiten. Tatsächlich ergab eine Studie von Gensler, dass Unternehmen mit einem höheren Maß an Zusammenarbeit auch eher über Arbeitsplatzgestaltungen verfügen, die gemeinsam genutzte Arbeitsplätze beinhalten.

Flexibilität und Anpassungsfähigkeit: Desk-Sharing bietet Mitarbeitern die Freiheit, einen Arbeitsplatz zu wählen, der ihren Bedürfnissen an einem bestimmten Tag am besten entspricht. Ganz gleich, ob sie eine ruhige Ecke für konzentriertes Arbeiten oder einen Gemeinschaftsbereich für Teambesprechungen benötigen: Desk-Sharing bietet die Flexibilität, sich an unterschiedliche Aufgaben und Arbeitsstile anzupassen. Eine Umfrage der International Facility Management Association (IFMA) ergab, dass 83 % der Befragten der Meinung waren, dass die gemeinsame Nutzung des Schreibtisches die Flexibilität am Arbeitsplatz verbessert.

Optimierte Raumnutzung: In der heutigen kostenbewussten Welt ist eine effiziente Raumnutzung für Unternehmen jeder Größe von entscheidender Bedeutung. Mit Desk-Sharing können Unternehmen ihre Büroräume optimieren, indem sie die Anzahl fester Arbeitsplätze reduzieren. Mit Desk-Sharing können mehrere Mitarbeiter den ganzen Tag über denselben Schreibtisch nutzen und so die Nutzung der verfügbaren Ressourcen maximieren. Laut einer Umfrage von CoreNet Global konnten Unternehmen, die Desk-Sharing-Strategien implementieren, ihren Immobilien-Fußabdruck um durchschnittlich 30 % reduzieren. Mit der Yoffix Workplace Platform gelingt es Unternehmen, sogar >50 % ihrer Büroflächen zu optimieren.

Verbesserte Produktivität: Im Gegensatz zu den anfänglichen Bedenken hinsichtlich Ablenkung haben Studien gezeigt, dass die gemeinsame Nutzung des Schreibtisches tatsächlich die Produktivität steigern kann. Die Vielfalt der verfügbaren Arbeitsbereiche ermöglicht es den Mitarbeitern, eine Umgebung zu wählen, die ihren Aufgaben und Vorlieben am besten entspricht und so Konzentration und Effizienz fördert. Tatsächlich ergab eine im Journal of Environmental Psychology veröffentlichte Studie, dass Mitarbeiter, die die Kontrolle über die Gestaltung und den Standort ihres Arbeitsplatzes hatten, über eine höhere Produktivität berichteten.

Technologie und Infrastruktur: Die erfolgreiche Umsetzung von Desk-Sharing hängt von effizienter Technologie und Infrastruktur ab. Unternehmen sollten in robuste Reservierungssysteme oder mobile Apps investieren, die es Mitarbeitern ermöglichen, ihre bevorzugten Arbeitsplätze im Voraus zu buchen. Darüber hinaus ist die Gewährleistung eines gut ausgestatteten und gepflegten Arbeitsplatzes mit geeigneter IT-Infrastruktur, ergonomischen Möbeln und angemessenen Annehmlichkeiten von entscheidender Bedeutung, um ein reibungsloses Desk-Sharing-Erlebnis zu ermöglichen. TechTimes nominierte diese fünf Unternehmen als beste Softwarelösungen zur Verwaltung hybrider Büros mit gemeinsam genutzten Schreibtischen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sich Desk-Sharing zu einem modernen Arbeitsplatzkonzept entwickelt hat, das Unternehmen und ihren Mitarbeitern zahlreiche Vorteile bietet. Durch die Förderung der Zusammenarbeit, Flexibilität und Kosteneffizienz kann Desk-Sharing die Art und Weise, wie Unternehmen ihre Büroräume nutzen, revolutionieren und eine dynamischere und produktivere Arbeitsumgebung fördern. Die Umsetzung dieses innovativen Ansatzes kann Unternehmen dabei helfen, agil zu bleiben, Top-Talente anzuziehen und den Erfolg im heutigen Wettbewerbsumfeld voranzutreiben.

Lesen Sie auch:

7 Tipps für Ihr erfolgreiches Desk-Sharing-Projekt

7 Schritte zur Optimierung Ihres Hybridbüros mit Daten