Checkliste Betriebsvereinbarung zu mobiler Arbeit

Checkliste Betriebsvereinbarung zu mobiler Arbeit

Checkliste Betriebsvereinbarung zu mobiler Arbeit

30. Mai 2023

30. Mai 2023

30. Mai 2023

Eine Betriebsvereinbarung für hybrides bzw. mobiles Arbeiten kann helfen, klare Regeln und Vereinbarungen zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern zu schaffen. Hier ist eine Checkliste mit möglichen Punkten, die in einer solchen Betriebsvereinbarung enthalten sein könnten:

  1. Definition des hybriden Arbeitens: Klare Definition und Beschreibung, was unter hybrider Arbeit verstanden wird, z.B. die Kombination aus Remote-Arbeit und Präsenzarbeit im Büro.

  2. Arbeitszeiten und -orte: Festlegung der Zeiten und Orte, an denen hybrides Arbeiten möglich ist, z.B. bestimmte Tage in der Woche oder flexible Arbeitszeiten. Festlegung von Richtlinien für die Arbeit im Homeoffice. Lese hier warum Team Office Days sind absolut kritisch für gelungenes hybrides Arbeiten

  3. Technische Ausstattung: Vereinbarungen über die notwendige technische Ausstattung für hybrides Arbeiten, z.B. Computer, Internetverbindung, Kommunikationstools. Hier findest du die Liste mit besten Tools für hybride Büros

  4. Datenschutz und Datensicherheit: Regeln zum Schutz sensibler Daten während des hybriden Arbeitens, z.B. lese hier wie es Yoffix schafft, eine Betriebsrat-konforme Lösung für mobiles Arbeiten und Desk Sharing anzubieten

  5. Kommunikation und Zusammenarbeit: Festlegung von Kommunikationskanälen und -tools für die Zusammenarbeit zwischen den Mitarbeitern, z.B. E-Mail, Chat, Videokonferenzen. Regeln zur Verfügbarkeit und Erreichbarkeit der Mitarbeiter.

  6. Arbeitsorganisation: Festlegung von Regeln zur Arbeitsorganisation, z.B. Projektmanagement, Zeiterfassung, Dokumentation von Arbeitsergebnissen.

  7. Gesundheit und Ergonomie: Maßnahmen zur Förderung der Gesundheit und Ergonomie bei der Arbeit im Homeoffice, z.B. Informationen zu ergonomischem Arbeiten, Bereitstellung von ergonomischem Equipment.

  8. Reisekosten und Spesen: Regelungen für Reisekosten und Spesen im Zusammenhang mit hybrider Arbeit, z.B. Erstattung von Ausgaben für die Anfahrt zum Büro oder für Dienstreisen.

  9. Vereinbarungen zur Flexibilität: Möglichkeiten zur Anpassung der Vereinbarungen über hybrides Arbeiten, z.B. bei geänderten betrieblichen Erfordernissen oder individuellen Bedürfnissen der Mitarbeiter.

  10. Überprüfung und Evaluierung: Vereinbarung eines regelmäßigen Überprüfungs- und Evaluierungsprozesses, um die Wirksamkeit der Betriebsvereinbarung zu bewerten und bei Bedarf Anpassungen vorzunehmen.

Bitte beachten Sie, dass dies nur eine allgemeine Checkliste ist und je nach den spezifischen Anforderungen und Gegebenheiten in Ihrem Unternehmen angepasst werden sollte. Es wird empfohlen, rechtlichen Rat einzuholen und die Betriebsvereinbarung gemeinsam mit Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertretern zu erarbeiten.


Mehr dazu lesen: